Alternativen zum Kratzen

100% der Personen, die unter einem Ekzem leiden, kratzen sich. Das Kratzen ist die Folge des Juckreizes, der durch die Entzündung trockener Haut entsteht.
Folgen: Kratzverletzungen, Risiko einer Superinfektion und Verdickung der Haut (Lichenifikation). Die schiere Notwendigkeit sich zu kratzen führt zu einem Teufelskreis. Daher müssen Alternativen zum Kratzen gefunden werden.

Teufelskreis und ein neuer Zyklus

Folgendes muss man wissen:

  • Je weniger ich meine Haut zerkratze, umso weniger juckt sie.
  • Je weniger ich mich kratze, umso weniger Reiz habe ich mich erneut zu kratzen.

Die Ursachen des Juckreizes:

  • Die Entzündung der Haut.
  • Die Hauttrockenheit. 
  • Die Gewohnheit sich zu kratzen.
  • Der Stress.
  • Die Hitze.
  • Das Schwitzen.

Manchmal kratzt man sich unbewusst, daher ist es wichtig zu verstehen, wann und warum man sich kratzt.

Einem Kind zu sagen, "Hör auf dich zu kratzen!" ist sinnlos.
Dieser Satz führt nur dazu, dass es sich aufregt und noch mehr Reiz aufbekommt, sich zu kratzen.
Daher ist es notwendig Alternativen zum Kratzen zu finden!

Wie kann der Juckreiz verhindert werden?

  • Mit Dermokortikoiden lindern / beruhigen
  • Trockene Haut mit einer feuchtigkeitsspendenden Pflegesalbe eincremen

Hält trotz dieser Vorkehrungen das Kratzen an, kann man auf folgende Alternativen zum Kratzen zurückgreifen:

Den Juckreiz vorbeugen und lindern:

  • Eine Pflegesalbe verwenden:
    • Eine Pflegesalbe mehrmals am Tag auftragen
    • Immer eine Creme bei sich haben (im Schulranzen, in der Handtasche, im Sportbeutel, auf dem Nachttisch etc.)
  • Einen Thermalwasserspray verwenden:
    • Mehrere Male die Haut ausreichend besprühen
    • Mit Thermalwasser getränkte Kompressen fünfzehn Minuten lang auflegen.
    • Immer einen Thermalwasserspray bei sich haben
    • Nach dem Besprühen oder den Kompressen die Haut mit einer feuchtigkeitsspendenden Pflegesalbe eincremen.

Den Juckreiz vorübergehend lindern:

  • Den Thermalwasserspray im Kühlschrank aufbewahren
  • Die Haut nach dem Besprühen mit dem Thermalwasser befächeln, um den Kühleffekt zu verstärken
  • Ein Cool-Pack verwenden
    • Nicht direkt auf die Haut legen, sondern in ein dünnes Baumwolltuch einwickeln
    • Das Cool-Pack maximal 10 Minuten auflegen
    • Leicht mit einem im Kühlschrank gekühlten flachen Kieselstein massieren

Kratzverletzungen vermeiden:

  • Die Nägel kurz schneiden
  • Eine Massagerolle verwenden, um den Juckreiz zu lindern
    • Nicht direkt auf der Haut anwenden

Vom Kratzen ablenken:

  • Die Hände beschäftigen:
    • Mit einem Anti-Stress-Ball spielen
    • Kieselsteine oder Murmeln in die Jackentasche geben
    • Handarbeiten machen
  • An etwas Anderes denken:
    • Sanfte Musik hören
    • Ein Buch lesen
  • Sich entspannen:
    • Bauchatmung üben
    • Yoga, Sophrologie etc. machen
    • Sport treiben

Für die Nacht:

  • Vor dem zu Bett gehen eine Pflegesalbe auftragen
  • Einen Thermalwasserspray und eine feuchtigkeitsspendende Creme neben dem Bett haben
  • Sich nicht zu warm anziehen oder zudecken, Baumwollbettwäsche verwenden
  • Das Zimmer lüften
  • Das Zimmer nicht zu viel heizen (18°C max.)
  • Baumwoll- oder Seidenhandschuhe bzw. -fäustlinge anziehen