Hygiene und Pflege

conseils quotidiens vivre avec un eczéma atopiqueHygiene

Ist die Haut trocken oder gereizt muss sie unbedingt gepflegt werden.

Vor der Reinigung sollte man sich immer die Hände waschen

  • Man sollte sich mit den Händen und nicht mit einem Waschlappen waschen, da Hände immer sauberer sind und die Haut nicht so reizen.

Man sollte sich mit seifenfreien Produkten wie Gele oder dermatologischen Waschstücken waschen

  • Seifen haben im Allgemeinen einen pH-Wert um 10 während der der Haut bei ca. 5,5 liegt. Daher sollten Produkte vorgezogen werden, die den pH-Wert der Haut respektieren.
  • Parfümfreie Reinigungsprodukte ohne allergieauslösende Konservierungsmittel verwenden (wie Parabene, HIT oder ätherische Öle). Diese Produkte schonen den Säureschutzmantel und reinigen sanft und beugen so einem weiteren Austrocknen der Haut vor.

Die Wassertemperatur sollte nie über 34 °C liegen.

Eine höhere Temperatur kann:

  • Die Hauttrockenheit verstärken
  • Die Entzündung wiederaufflammen lassen

Die Dusche sollte nicht länger als 5 Minuten dauern

Bleibt man länger im Wasser kann die Haut:

  • durch den Kalkgehalt des Wassers ausgetrocknet werden,
  • durch das Chlor gereizt werden.

Drehen Sie den Wasserhahn zu, um den Kontakt der Haut mit dem Leitungswasser zu reduzieren und weniger Reinigungsprodukt zu verwenden.

Das Bad sollte nicht länger als 15 Minuten dauern

  • Ein langanhaltender Kontakt mit Kalk und Chlor ist nicht gut für die Haut.
  • Man kann dem Badewasser ein flüssiges Pflegemittel hinzufügen, um die Wasserhärte zu neutralisieren.

Haare waschen

  • Mit einem dermatologischen, für häufiges Waschen geeignetem Shampoo 
  • Abends, um eventuelle Pollen oder sonstige Allergieauslöser vor dem Zubettgehen zu entfernen

Die Gesichtsreinigung sollte direkt mit den eingangs gewaschenen Händen durchgeführt werden.

  • Watte reizt die Haut.
  • Ein geeignetes Reinigungsprodukt verwenden und eventuelle Reste mit einem Papiertaschentuch oder mit Wasser entfernen.

Die Haut sollte mit einem Baumwollhandtuch getrocknet werden.

  • Die Haut sollte nicht an der Luft trocknen, da sie so austrocknet.
  • Mit dem Handtuch die Haut abtupfen und nicht reiben, um sie nicht zu reizen.
 
Achtung: Die Nägel richtig schneiden, um Exkoriationen beim Waschen und beim Kratzen zu vermeiden.

Feuchtigkeitspflege   

Durch Auftragen einer Pflegesalbe einmal am Tag werden die Schübe schwächer und die Abstände zwischen ihnen größer. 

Feuchtigkeitspflege im Gesicht und am Körper

Die Haut muss unbedingt täglich mit einer Feuchtigkeitspflege eingecremt werden:conseils quotidiens vivre avec un eczéma atopique

  • Sie macht die Haut geschmeidig.
  • Sie spendet der Haut Feuchtigkeit.
  • Sie schützt sie.

Die Vorteile einer solchen Pflege sind aussagekräftig:

  • Die Schutzfunktion der Hautbarriere wird wiederhergestellt.
  • Der Juckreiz und die Reizung werden gelindert. 
  • Die Risiken einer Superinfektion werden reduziert.

Ein paar Hinweiseconseils quotidiens vivre avec un eczéma atopique

  • Vor der Anwendung der Pflegesalbe sollten Sie sich die Hände waschen.
  • Die Pflegesalbe ein- bis zweimal am Tag je nach Angaben des Arztes anwenden.
  • Die Pflegesalbe nach jeder Dusche anwenden. Die Creme lässt sich besser auf einer leicht feuchten Haut auftragen.

Hypoallergene Salben verwenden.

  • Hypoallergen bedeutet nicht anallergisch.
  • Die Risiken sind jedoch gering.
  • Die Inhaltsstoffe werden ausgewählt um so wenig allergieauslösend wie möglich zu sein (ohne allergieauslösende Konservierungsmittel).
  • Man sollte parfümfreie Produkte ohne ätherische Öle bevorzugen.

 

Die Pflegesalbe dünn auftragen.

  • Eine verletzte Haut, die nicht atmen kann, tendiert zur Superinfektion.
  • Es existieren Pflegecremen mit verschiedenen Texturen, wobei wichtig ist, die zu wählen, die am besten für jeden geeignet ist.
Es ist wichtig, die Haut auch dann mit der feuchtigkeitsspendenden Pflegesalbe einzucremen, wenn sie in einem zufriedenstellenden Zustand ist.

Wie cremst du dich ein? Spielen Sie Ihrem Kind den Zeichentrickfilm vor, in dem erklärt wird, wie die atopische Haut richtig gepflegt wird.

 

 

Die Feuchtigkeitspflege der Kopfhaut

Hat man einen Ausschlag ebenfalls auf der Kopfhaut ist es notwendig auch hier, genauso wie am restlichen Körper, eine Pflegesalbe aufzutragen.

  • Für eine einfachere Anwendung eine leicht flüssige Pflegecreme anwenden.
  • Das Produkt in eine Schale geben.
  • Die Haare mit einem Kamm oder den Fingerspitzen teilen.
  • Mit den Fingerspitzen Creme aus der Schale nehmen.
  • Das Produkt mit kleinen kreisenden Bewegungen auftragen.
  • Die Haare mit einem Handtuch umwickeln oder eine Duschhaube aufsetzen.
  • Rund 3h ruhen lassen.
  • Die Pflegecreme anschließend mit einem dermatologischen hypoallergenen Shampoo entfernen.

Bei sehr schweren Fällen die Creme über Nacht einwirken lassen.

Dieser Vorgang sollte ein- bis dreimal die Woche durchgeführt werden.